und Deutschland – Vergangenheit und Zukunft

Kurfürstendamm

Breitscheidplatz

Breitscheidplatz

Der berühmteste Boulevard Berlins, der Kurfürs-tendamm*, wird 125 Jahre alt. Der Ku´Damm und die Tauentzienstraße stehen auf Platz eins der Berliner Einkaufsmeilen. Hier gibt es die meisten Einkaufs-möglichkeiten und Flächen, die höchsten Passanten Zahl, das KaDeWe (Kaufhaus des Westens), Europa-Center und natürlich die Kaiser–Wilhelm–Gedächtniskirche*.

Im Mai 1886 rollte das erste Dampfstraßenbahn über den Ku´Damm aber erst ein paar Jahre zuvor konnte sich Otto von Bismarck mit seiner Idee, den einfachen kurfürstlichen Reitweg zu einem 53 Meter breiten Boulevard auszubauen, durchsetzen. Das Vorbild für Bismarck war der Pariser Champs-Élysées.

KaDeWe, damals wie heute das bekannteste Warenhaus Deutschlands, eröffnete seine Pforten im Jahre 1907. In den 20er Jahren befanden sich auf dem Ku´Damm zahlreiche Kinos und Theaters sowie unzählige Kaffeehäuser die Treffpunkt viele Künstler waren. Einer der berühmtesten, das Café Kranzler seit 1934 am Ku´Damm musste 2000 geschlossen werden, um ein fast ein Jahr später in das Quartier „Neues Kranzler Eck“ integriert werden können.

Kurfürstendamm

Kurfürstendamm

Im Mai 2011 wurde rund um den Ku´Damm und die Tauentzienstraße gefeiert – ein Geburtstagsparty zum „125 Jahre Kurfürstendamm“ hatte die Arbeitsge-meinschaft City vorbereiten.

An die Kurfürstendamm Geschichte erinnerte eine Ausstellung in den Werbevitrinen, Sport- und Kultur-Events und Podiumsdiskussionen  folgten.

 

 

Berlin maximal 9/2010
Fotos: BHST
© Versus POLEN

 

 

* der Kurfürstendamm ist ein weltberühmte Boulevard im Westen Berlins

* die Kaiser–Wilhelm–Gedächtniskirche (1891-1895) – das Kaiserpaar forcierte den Bau als Manifest gegen die Entfremdung des Volkes gegen die Kirche

* KaDeWe (Kaufhaus des Westens) ist das bekannteste Luxus-Warenhaus Deutschlands

* Europa-Center  ist ein Gebäudekomplex mit einem markanten Hochhaus in Berlin-Charlottenburg und ein Wahrzeichen West-Berlins. Es steht unter Denkmalschutz