und Deutschland – Vergangenheit und Zukunft

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

nuty

Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie

die Botschaft von Ludvik van Beethoven an die Menschheit

Einer der größten Komponisten der Welt, Ludwig van Beethoven, wurde als Sohn eines verarmten Musikers in Dezember 1770 in Bonn geboren. Sein Vater war Sänger der kurfürstlichen Kapelle. Sein Talent fiel sehr früh auf, so dass er nach Wien geschickt wurde, wo er mit seinen Klavierimprovisationen Mozart beeindruckte. Später ließ er sich in Wien endgültig nieder. Zwar mit Hilfe des Fürsten nach Wien gekommen, arbeitete Beethoven als freier, von adeligen Mäzenen unterstützter Komponist, der nicht im Dienste eines Fürsten stand.

Ludwig van Beethoven war und bleibt ein musikalischer Revolutionär. Ein Genie an der Schwelle zwischen Klassik und Romantik, dessen Musik alle Musikstile beeinflusste. Die Jahre, in denen van Beethoven in Wien wirkte gelten als besonders schöpferische Epoche der europäischen Musik. Sonate, Sinfonie, Oper erhielten ihre ausgeprägte Form. In seinen späteren Werken stieß van Beethoven zu musikalischen Gedanken vor, die von großem Einfluss auf die Moderne des 20. Jahrhunderts wie die neue Wiener Schule werden sollte. Er studierte die Werke von Mozart und Bach; beschäftigte sich mit dem gregorianischen Choral. Doch seine größte Bewunderung galt Händel und seiner Musik.

Ludwig van Beethoven, wegen seiner Improvisationskunst gefeierte Pianist, arbeitete seine Kompositionen am Klavier aus. Den, oft über Jahre sammelten Material notierte er in den stets mitgeführten Skizzenbüchern. Schönste und interessanteste Ideen und Beobachtungen machte van Beethoven immer bei Spaziergängen durch die freie Natur. Er schrieb seine Werke für die Aristokratie und reiche Bürger von Wien und wurde auch von denen befördert. Doch dem breitem Publikum waren seine Werke unverständlich und deswegen auch belächelt. Er ist der größte Komponist der Geschichte der Menschheit-kein anderer hat die höchsten Tönen, Tiefen der Verzweiflung oder die unerhörte Schönheit erreicht. Seine Werke haben größere Wirkung in der Musikgeschichte, als jede andere Musik, erreicht.

Van Beethoven war ein Mann seiner Zeit – ehrenhaft und vornehmend, immer um die Gesellschaft der Menschen bemüht, die ähnlichen hohen Idealen verkörperten und das gleiche Niveau, wie er meinte, entsprachen. Er liebte das Land und das Landleben und immer wieder verlass er die Stadt, um das Sommer auf dem Lande zu verbringen. Seine revolutionäre Einstellung prägte sich früh aus. Von den Idealen der Französischen Revolution – Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit – begeistert, war er lange Zeit ein Anhänger und Bewunderer von Bonaparte.

Ludwig van Beethoven starb am 26. 3. 1827, in Wien.

V Symphonie… das bekannteste und meistgespielte Komposition Beethovens. Das berühmteste Motiv, das die Symphonie eröffnet ist für viele ein Symbol für den Kampf des Künstlers gegen eine feindliche Welt. Oder für den Sieg, wie am Ende des Zweiten Weltkrieges erklang die V Symphonie als Fanfare der Alliierten.

Weißt Du, dass

… die Melodie der Hymne der Europäischen Union stammt aus dem letzten Satz der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven (die Ode an die Freude).

 

 

 Barbara H. Seemann – Trojnar

 

 

Bibliografie
Daten Fakten, Bilder – das aktuelle Allgemeinwissen
PWN-Enzyklopädie (Enzyklopedia Powszechna)
Kleine Enzyklopädie der Musik